Gratis Probe-Abo!

Jetzt kostenloses Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- bestellen.

Schlagzeilen

Themen aus der Ausgabe 41/2018 (14. November 2018):

Schweiz - IPOs 2018

Börsenneulinge schlagen sich ordentlich     

LEM Holding
Markt unterschätzt das Potenzial     

Take-Two Interactive
Börse ignoriert Verkaufsschlager      

ProSiebenSat.1
Startschuss für eine Rallye könnte fallen

Norwegen
Ein Lichtblick in Europa

Shimano
Ein grundsolides Wachstumsunternehmen

The Advisor - Rund um Immobilien
Soviele Werte wie Schätzer
 

Kundenlogin

Wöchentlich informiert mit dem aktuellen «the investor» -Börsen­brief.

   

Börsenlexikon

Unser Börsenlexikon erläutert Ihnen Begriffe aus den Bereichen Börse, Wirtschaft, Aktien, Fonds, Anleihen, Devisen und klärt Sie über viele weitere Fachbegriffe auf.

- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z   
   

Anzeige

  Benchmark  ,  Börsentipps, Aktientipps,  Börse,  Technische Analyse Aktien,  The Investor,  Börsen-News

Technische Analyse - S&P500

TECHNISCHE ANALYSE - Eurostoxx50

Der marktbreite amerikanische Aktienindex S&P500 konnte in der zurückliegenden Berichtswoche zwar die charttechnisch wichtige 200-Tage-Durchschnittslinie nach oben hin durchbrechen. Allerdings konnte der Index die Aufwärtsbewegung in der Folge nicht bestätigen und sackte zum Auftakt der aktuellen Handelswoche wieder deutlich unter diese wichtige Marke. Das Kaufsignal, welches der Sprung über die 200-Tage-Linie gemäss Theorie eigentlich darstellt, hat sich Stand heute als Fehlsignal herausgestellt. Die jüngsten Abgaben am amerikanischen Aktienmarkt haben auch im vollständigen Stochastik-Indikator Spuren hinterlassen, der zuletzt ein kurzfristiges Verkaufssignal ausbildete. Auch beim MACD-Indikator deutet sich eine erneute Trendumkehr an, wobei dieses Signal noch nicht vollständig ausgebildet wurde. Nach der ansprechenden Performance in den ersten Handelstagen im November scheinen nun vermehrt Gewinnmitnahmen einzusetzen, die den Index in den kommenden Tagen nochmals in Richtung der Supportzone im Bereich um 2‘700 Punkte drücken könnten. Dort sollten die Bullen genügend Kraft gesammelt haben, um die Abwärtsbewegung zu stoppen und erneut eine Trendumkehr einzuleiten.

Unsere Marktprognosen
Wegweisende Handelssignale dürften in den kommenden Tagen eher Mangelware sein, womit die Verunsicherung der Marktteilnehmer anhalten dürfte. Die Diskussionen über eine restriktivere Geldpolitik aufgrund einer erwarteten Inflationsbeschleunigung durch die amerikanische Notenbank dürften bis zur Dezember-Sitzung des Fed anhalten und immer wieder für Unruhe sorgen. Essentiell bleiben auch die Unsicherheiten, die der US-Handelsstreit mit China verursacht. Wir hoffen, dass die USA und China am kommenden G20-Gipfel deutliche Entspannungssignale aussenden, was die Initialzündung für einen versöhnlichen Jahresabschluss an den Börsen sein dürfte.

Konklusion:
Die Stimmung an den US-Börsen bleibt nach dem Gewitter im Oktober angeschlagen. Vor allem die Zinspolitik der Fed und der Handelsstreit sorgen weiter für Unsicherheit.



Viele weitere interessante fundamentale Analysen finden Sie Woche für Woche in der aktuellen Ausgabe des „the investor“.

Bestellen Sie jetzt Ihr gratis Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- oder gleich ein Jahresabonnement für CHF 398.- / EUR 398.-


Zurück

 



theinvestor.ch (Schweiz) AG | AGB | Impressum | info@theinvestor.ch
House of Finance | Rütistrasse 20 | CH-9050 Appenzell
Telefon +41 (0)71 353 35 65 | Fax +41 (0)71 353 35 19