Gratis Probe-Abo!

Jetzt kostenloses Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- bestellen.

Schlagzeilen

Themen aus der Ausgabe 02/2019 (16. Januar 2019):

Technische Analyse - SMI

Wir trauen dem Frieden im SMI nicht          

Richemont
Wachstum schwächt sich erneut ab        

Fundamentale Analyse - Sears & Macy‘s
Sears versinkt in der Bedeutungslosigkeit             

Canopy Growth
Weltweit bröckelt der Widerstand

Bayer
Aktie bildet einen Boden aus

Deutschland
Rezessionswahrscheinlichkeit ist gestiegen


 

Kundenlogin

Wöchentlich informiert mit dem aktuellen «the investor» -Börsen­brief.

   

Börsenlexikon

Unser Börsenlexikon erläutert Ihnen Begriffe aus den Bereichen Börse, Wirtschaft, Aktien, Fonds, Anleihen, Devisen und klärt Sie über viele weitere Fachbegriffe auf.

- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   
   

Anzeige

  Aktieninvestments,  Börsentipps,  Börse,  The Investor,  erfolgreich anlegen,  Aktien Empfehlung,  Börsen-Newsletter

« zurück

26.02.2010

Besteuerung von Liquidationsgewinnen

Umsetzung USTR II:
Bundesrat verabschiedet Verordnung zur
Besteuerung von Liquidationsgewinnen

Bern, 17.02.2010 - Mit der Annahme der Unternehmenssteuerreform II (USTR II) hat sich das Stimmvolk im Februar 2008 auch für die privilegierte Besteuerung des Liquidationsgewinns bei Aufgabe der selbständigen Erwerbstätigkeit ausgesprochen. Der Bundesrat hat von den Vernehmlassungsergebnissen Kenntnis genommen und heute die entsprechende Verordnung zur Umsetzung des Artikels 37b des Bundesgesetzes über die direkte Bundessteuer (DBG) verabschiedet.

Nach geltendem Recht wird bei selbständig Erwerbenden der Liquidationsgewinn zusammen mit dem Einkommen besteuert. Dies hat wegen der Progression eine Erhöhung der Einkommenssteuer zur Folge. Im Rahmen der USTR II wurde dies mit Artikel 37b DBG geändert. Artikel 37b DBG sieht vor, dass der Liquidationsgewinn (stille Reserven) getrennt vom übrigen Einkommen privilegiert besteuert wird, wenn die selbständige Erwerbstätigkeit nach dem vollendeten 55. Altersjahr oder infolge Invalidität definitiv aufgegeben wird. Ein Fünftel des Liquidationsgewinns soll satzbestimmend sein. Diese privilegierte Liquidationsbesteuerung kann unter bestimmten Voraussetzungen auch vom überlebenden Ehegatten, den anderen Erben und den Vermächtnisnehmern geltend gemacht werden.

Zudem besteht für die steuerpflichtige Person die Möglichkeit, ein dem Einkauf in die berufliche Vorsorge entsprechender fiktiver Einkauf (maximal im Umfang des Liquidationsgewinns) geltend zu machen. Der fiktive Einkauf wird wie eine Kapitalleistung aus Vorsorge besteuert.

Verordnung konkretisiert neue Besteuerungsart
Die gesonderte Besteuerung des Liquidationsgewinnes ist eine besondere Besteuerungsart und der fiktive Einkauf, als Teil des Liquidationsgewinns, ist ein neues Steuerinstitut. Deren Umsetzung muss in einer Verordnung konkretisiert werden. Die Verordnung tritt zusammen mit Artikel 37b des Bundesgesetzes über die direkte Bundessteuer (DBG) am 1. Januar 2011 in Kraft.

Das Vernehmlassungsverfahren dauerte vom 6. Juli bis zum 5. Oktober 2009. Von den 47 eingegangenen Stellungnahmen war eine klare Mehrheit positiv. Die Anliegen der Stellungnehmenden wurden nach Möglichkeit in der neuen Verordnung berücksichtigt.

Service-Dienstleistungen für Advisor-Leser unter www.steuern-vorsorge.ch:

Vorsorge
Vorsorge Schnell-Check
Checkliste Rente oder Kapital
PK-Einkäufe für Angestellte und Selbständigerwerbende
PK-Einkäufe und WEF-Vorbezüge
Wissenswertes über Freizügigkeitsleistungen
Fälligkeiten Vorsorgeleistungen
Begünstigtenregelungen bei den Säulen 2a, 2b und 3a
Beendigung des Vorsorgeverhältnisses in der beruflichen Vorsorge
Checkliste BVG für Arbeitgeber und Selbständigerwerbende
11 Vorteile der freiwilligen beruflichen Vorsorge BVG für Selbständigerwerbende
Fragen zum BVG
Stichworte zum BVG

Steuern
Checkliste Steuern
Steuerhinterziehung – Inventaraufnahme im Todesfall

Vermögen
Vermögensberatung
Risikobeurteilung Wertschriftentheinvestor_v08_10 23depot
Risikoanalyse Vermögensstruktur
Exchange Traded Funds (ETFs)
Vermögensschutz

Erben
Checkliste Erbrecht
Checkliste Vermögensnachfolge
Checkliste Unternehmensnachfolge
Checkliste Vermögenssicherung
Was gehört zum Nachlass?
Erben in der Schweiz
Checkliste Vermögensverwaltung durch Willensvollstrecker
Willensvollstreckung und Vermögensverwaltung
Steuertipps Erben und Vererben
Gesetzliche Erbfolge und Pflichtteile
Erbschaftsplanung

Quelle: Eidgenössisches Finanzdepartement

Download PDF: theinvestor_v08_10 23



theinvestor.ch (Schweiz) AG | AGB | Impressum | info@theinvestor.ch
House of Finance | Rütistrasse 20 | CH-9050 Appenzell
Telefon +41 (0)71 353 35 65 | Fax +41 (0)71 353 35 19