Gratis Probe-Abo!

Jetzt kostenloses Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- bestellen.

Schlagzeilen

Themen aus der Ausgabe 02/2021 (20. Januar 2021):

Marktkommentar - SMI

Eine Zwischenkorrektur rückt näher                                                                        

Trading Corner Schweiz
VAT Group / Pierer Mobility                                                                    

Swissquote
Das Potenzial für weitere Erfolge ist da                                                                

Fundamentale Analyse - USA
Biden gewinnt den Markt noch nicht 

Fundamentale Analyse - Europa
Die Entflechtung der Weltwirtschaft

Auto1 Group
Ein grösseres IPO steht an

Trading Corner ETF
Smart Farming-Angebot ist Mangelware

Kundenlogin

Wöchentlich informiert mit dem aktuellen «the investor» -Börsen­brief.

   

Börsenlexikon

Unser Börsenlexikon erläutert Ihnen Begriffe aus den Bereichen Börse, Wirtschaft, Aktien, Fonds, Anleihen, Devisen und klärt Sie über viele weitere Fachbegriffe auf.

- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z   
   

Anzeige

  Aktieninvestments,  erfolgreich anlegen,  Aktien Empfehlung,  Aktien-Performance,  Börsen-News,  The Investor,  Börsenbrief

« zurück

23.03.2012

Erben und Vererben (Teil 2)

steuern-und-vorsorge

Durchschnittlicher Erbe ist nicht der junge Sohn oder die junge Tochter. Es sind ältere, betuchte, gut bezahlte Arbeitnehmer, die meist ihre Eltern oder seltener auch ihre Grosseltern beerben. Aus Untersuchungen geht hervor, dass die steuerbaren Vermögen zwischen dem 55. und dem 70. Altersjahr entstehen. Zugleich belegen Untersuchungen, dass die Pensionierten noch weiteres Vermögen anhäufen. Das private Vermögen in der Schweiz befindet sich also zu erheblichen Teilen in den Händen der Senioren.

Erben in der Schweiz
Grössenordnung und Bedeutung des Phänomens Erben
Erbschaften und soziale Ungleichheit
Erbschaften in der Generationenperspektive
Erbschaften im Familienzusammenhang
Motivationen und Einstellungen
Reformbedarf und Reformdiskussionen

Checkliste Vermögensverwaltung durch Willensvollstrecker
Vermögensverwaltung durch erbrechtliche Mandatsträger:
Willensvollstrecker, Erbschaftsverwalter, Erbenvertreter
Vermögensverwaltung durch Willensvollstrecker (Checkliste)

Willensvollstrecker und Vermögensverwaltung
Aufgaben des Willensvollstreckers
Abgrenzung Willensvollstrecker/Erbschaftsverwaltung
Rechtsgrundlagen Willensvollstreckung
Vermögensverwaltung: Massgeblicher Wille, zeitliche Dimension, örtliche Ausrichtung, Konsequenzen für die Risikofähigkeit und Konsequenzen für die einzelnen Aufgaben

Steuertipps Erben und Vererben
Nachlass planen, Erbvorbezüge, Stiefkinder, Lebensversicherungen, Nutzniessung, Wohnrecht, Vor- und Nacherbeinsetzung sowie Tipps für den richtigen Umgang mit Liegenschaften (Standort, Preis/Wert für Übertragung, Wechsel Besteuerungskanton, Direkt- oder Indirektinvestition)
Gelungene Vermögens- und Nachlassplanung erfordert Gespür für die konkreten Gegebenheiten, Bedürfnisse und Möglichkeiten.

Gesetzliche Erbfolge und Pflichtteile
Ehepaare in verschiedenen Familienkonstellationen
Alleinstehende in verschiedenen Familienkonstellationen

Erbschaftsplanung
Ziele und Instrumente der Erbschaftsplanung
Typische Muster für die Erbschaftsplanung
Checkliste Erbschaftsplanung
Zeitlicher Ablauf der Erbschaftsplanung
Abgrenzung des Nachlasses zur
1. Säule (staatlichen Vorsorge)
2. Säule (beruflichen Vorsorge)
3. Säule (freien und gebundenen Vorsorge)

Zum Thema „Nachlass planen“
Alle sind betroffen – auch wer nichts geerbt hat und nichts erben wird, wird unweigerlich zum Erblasser. Zu jedem der obigen Themen finden Sie wertvolle Tipps, Hinweise und Checklisten auf unserer Website: www.steuern-vorsorge.ch

Download PDF: 23_v11_2012



theinvestor.ch (Schweiz) AG | AGB | Impressum | info@theinvestor.ch
House of Finance | Rütistrasse 20 | CH-9050 Appenzell
Telefon +41 (0)71 353 35 65 | Fax +41 (0)71 353 35 19