Gratis Probe-Abo!

Jetzt kostenloses Probe-Abo im Wert von CHF 50.- / EUR 50.- bestellen.

Schlagzeilen

Aufhebung der EUR/CHF-Untergrenze
SNB setzte ungewollt positive Kräfte frei         

Emmi
Portfoliobereinigungen gefallen uns  

US-Berichtssaison läuft an
Gewinner und Verlierer            

JP Morgan
Der Gesamteindruck ist sehr positiv

Europäische Zentralbank 
Geldpolitische Straffung wird vorbereitet

Griechenland
Selbstbestimmung rückt näher

Bitcoin 
Der Gegenwind wird deutlich stärker

Kundenlogin

Wöchentlich informiert mit dem aktuellen «the investor» -Börsen­brief.

   

Börsenlexikon

Unser Börsenlexikon erläutert Ihnen Begriffe aus den Bereichen Börse, Wirtschaft, Aktien, Fonds, Anleihen, Devisen und klärt Sie über viele weitere Fachbegriffe auf.

- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z   
   

Anzeige

  Aktieninvestments,  Börse,  erfolgreich anlegen,  Börsen-Newsletter,  Aktien Empfehlung,  Börsen-News,  Technische Analyse Börsen

OHB: Die Aussichten sind vielversprechend

Börsentipps der Woche


Wir hatten die Aktie des Satelliten-Herstellers erstmals in Ausgabe 34/2018 bei EUR 38.60 zum spek. Kauf empfohlen. Zunächst haussierte die Aktie bis Mitte Oktober bis auf EUR 46.52, bevor eine kleinere Korrektur den Titel kurzfristig zurückwarf. Mittlerweile hat sich die Aktie jedoch erholt und notierte jüngst auf einem neuen Hoch. Wir sind überzeugt, dass die Aktie auch 2018 eine sehr ansprechende Performance abliefern wird. Die Auftragsbücher sind prall gefüllt - Ende des dritten Quartals wies Orbitale Hochtechnologie Bremen (OHB) ein Ordervolumen von gut EUR 2 Milliarden aus und die Mikrosatellitenplattform Triton-X ist eine vielversprechende Offensive. Die Erdtrabanten sind kostengünstig und schnell verfügbar, unter anderem für kommerzielle Anwendungen wie Satellitenkommunikation, Erdbeobachtung oder die Erprobung neuer Technologien im Weltraum. Der Erstflug ist für die Ende 2019 beginnende Phase 3 vorgesehen. Einen zusätzlichen Wachstumsschub könnte OHB zudem dadurch erhalten, dass in Deutschland künftig 2% der öffentlichen Haushaltsausgaben für das Verteidigungsbudget allokiert werden.
Konklusion:
Wir halten an unserer Kauf-Empfehlung für das Bremer Unternehmen fest. Anleger sollten jedoch berücksichtigen, dass der Streubesitz mit gut 30% gering ist.



Viele weitere interessante Aktientipps sowie Spezialanalysen zu Aktien, Nachhaltigkeitsinvestments, Zinsen, Devisen, Derivate, etc. finden Sie Woche für Woche in der aktuellen Ausgabe des „the investor“.

Bestellen Sie jetzt Ihr gratis Probe-Abo im Wert von CHF 50.- / EUR 50.- oder gleich ein Jahresabonnement für CHF 398.- / EUR 398.-

Zurück

 



theinvestor.ch (Schweiz) AG | AGB | Impressum | info@theinvestor.ch
House of Finance | Rütistrasse 20 | CH-9050 Appenzell
Telefon +41 (0)71 353 35 65 | Fax +41 (0)71 353 35 19