Gratis Probe-Abo!

Jetzt kostenloses Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- bestellen.

Schlagzeilen

Themen aus der Ausgabe 13/2021 (14. April 2021):

Marktkommentar - SMI

Allzeithoch ist zum Greifen nahe                                                                                 

Jungfraubahn
Es bleibt auch 2021 schwierig                                                                            

Fundamentale Analyse - USA
Biden will Steuerdumping unterbinden                                                                        

Marktkommentar - S&P500
In den USA herrscht Euphorie

IWF - Konjunkturprognose
Das Licht am Ende des Tunnels wird heller

Infineon
Von Schwäche keine Spur

China - CSI 300
Börsen bleiben unter Druck

Kundenlogin

Wöchentlich informiert mit dem aktuellen «the investor» -Börsen­brief.

   

Börsenlexikon

Unser Börsenlexikon erläutert Ihnen Begriffe aus den Bereichen Börse, Wirtschaft, Aktien, Fonds, Anleihen, Devisen und klärt Sie über viele weitere Fachbegriffe auf.

- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z   
   

Anzeigen

 Aktientipps,  Börsen-Newsletter,  The Investor,  Börsenbrief,  Benchmark  ,  Technische Analyse Aktien,  erfolgreich anlegen

LatAm-ETF: Leben im ewigen Albtraum

Börsentipps der Woche


Lateinamerika galt nach der Finanzkrise als potenzieller Wachstumsstar unter den Emerging Markets. Viele Länder erlebten nach der Krise einen wirtschaftlichen Aufschwung. Doch die Region konnte die hohen Erwartungen nie wirklich erfüllen. Vor allem sorgte die Politik vielerorts für Rückschläge - Korruptionsskandale sowie Vettern- und Misswirtschaft waren und sind nach wie vor an der Tagesordnung. Und die Coronakrise trifft die Region so stark wie nirgends sonst. 2020 dürfte das BIP für Lateinamerika/Karibik um mehr als 8% eingebrochen sein. Zum Vergleich: Die Schwellen- und Entwicklungsländer Asiens verzeichneten einen BIP-Rückgang von nur 1.73%. Selbst Afrika kam wirtschaftlich deutlich besser durch die Krise und schrumpfte 2020 nur um 3.04%. Die Pandemie wirft Lateinamerika auch punkto Armutsbekämpfung um Jahrzehnte zurück. Seit dem Jahr 2014 steigt die Zahl der Menschen, welche in extremer Armut leben, kontinuierlich an. Von damals 7.8% ist der Anteil derer, die als obdachlos gelten, 2020 auf 12.5% gestiegen. Dazu kommen 33.7% unter der Armutsgrenze lebende Menschen.

Konklusion:
Die Pandemie wirft Lateinamerika um Jahrzehnte zurück. Zumal auch die Prognosen für 2021 düster sind. Eine kräftige Erholung zeichnet sich nicht ab. Ein Ende des Albtraums ist nicht in Sicht. (red/mda)



Viele weitere interessante Aktientipps sowie Spezialanalysen zu Aktien, Nachhaltigkeitsinvestments, Zinsen, Devisen, Derivate, etc. finden Sie Woche für Woche in der aktuellen Ausgabe des „the investor“.

Bestellen Sie jetzt Ihr gratis Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- oder gleich ein Jahresabonnement für CHF 398.- / EUR 398.-

Zurück

 



theinvestor.ch (Schweiz) AG | AGB | Impressum | info@theinvestor.ch
House of Finance | Rütistrasse 20 | CH-9050 Appenzell
Telefon +41 (0)71 353 35 65 | Fax +41 (0)71 353 35 19