Gratis Probe-Abo!

Jetzt kostenloses Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- bestellen.

Schlagzeilen

Themen aus der Ausgabe 13/2021 (14. April 2021):

Marktkommentar - SMI

Allzeithoch ist zum Greifen nahe                                                                                 

Jungfraubahn
Es bleibt auch 2021 schwierig                                                                            

Fundamentale Analyse - USA
Biden will Steuerdumping unterbinden                                                                        

Marktkommentar - S&P500
In den USA herrscht Euphorie

IWF - Konjunkturprognose
Das Licht am Ende des Tunnels wird heller

Infineon
Von Schwäche keine Spur

China - CSI 300
Börsen bleiben unter Druck

Kundenlogin

Wöchentlich informiert mit dem aktuellen «the investor» -Börsen­brief.

   

Börsenlexikon

Unser Börsenlexikon erläutert Ihnen Begriffe aus den Bereichen Börse, Wirtschaft, Aktien, Fonds, Anleihen, Devisen und klärt Sie über viele weitere Fachbegriffe auf.

- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z   
   

Anzeigen

  Börseninfos,  Börse,  Technische Analyse Börsen,  Benchmark  ,  Börsen-Newsletter,  Börsenbrief,  Börsentipps

Volkswagen Vz.: Gewinnmitnahmen drängen sich nicht auf

Börsentipps der Woche


Der Aktienkurs des deutschen Volkswagenkonzerns hat in den vergangenen Handelswochen Kapriolen geschlagen, die man sonst eher von Tesla oder Nio gewöhnt ist. Binnen weniger Handelswochen schoss der Titel von knapp EUR 170 auf zeitweise mehr als EUR 250. Auch die Schwankungsbreite war tageweise enorm - an einzelnen Tagen lagen zwischen Tageshoch und -tief fast 15 Prozentpunkte - für ein DAX-Mitglied eine eher ungewöhnliche Volatilität. Der massive Kurs-anstieg beschäftigte auch die deutsche Finanzaufsicht BaFin, die solche Kursbewegungen routinemässig anschaut. Die starke Kursrallye hat Gründe: Erstens profitiert die Aktie seit Monaten von der Aussicht auf ein starkes Comeback der Autoindustrie, welches durch das erwartete Re-opening der Wirtschaft auf globaler Ebene zusätzlich befeuert wird. Zweitens überzeugt VW derzeit mit seinem Newsflow. Starke Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 und der „Power Day“, an dem Konzernchef Diess ein umfassendes neues Batteriekonzept vorstellte, riefen von Analysten durchwegs positive Kommentare hervor. Die Analysten von RBC sprachen mit Blick auf den Power Day von einem Wendepunkt in der Unternehmensgeschichte und hoben das Kursziel massiv von EUR 205 auf EUR 275 an. Morgan Stanley erhöhte das Kursziel jüngst von EUR 215 auf EUR 255. Die VW-Aktie, die in den vergangenen Jahren von Anlegern und Analysten eher stiefmütterlich behandelt wurde, scheint zu „Everybody‘s Darling“ zu werden. Drittens ist die Aktie trotz der Kursgewinne in den vergangenen 12 Monaten keineswegs teuer. Auf Basis des für 2022 erwarteten Gewinns wird die Aktie mit einem KGV von gerade einmal 7.6x gehandelt und gehört damit zu den günstigsten Aktien im DAX. Viertens sind Anleger derzeit auf der Suche nach dem neuen „Tesla“ und sind anscheinend bei VW fündig geworden. VW gilt bei vielen Investoren nicht mehr als Vertreter der alten Auto-Wirtschaft, sondern als Vorreiter der Branche. Fünftens - und dies macht den jüngsten Anstieg gefährlich - haben junge, gut vernetzte Privatanleger (Stichwort: Reddit-Trader) die Aktie des deutschen Autokonzerns als neues Investitionsziel ausgemacht und sich mit Aktien eingedeckt. Was auf einen solchen Höhenflug folgen kann, zeigte das Beispiel des US-Videohändlers Gamestop. Entsprechend rechnen wir damit, dass die jüngste Rallye nicht nachhaltig ist, sondern schnell wieder abebben wird.

Konklusion:
Wir nutzen die kurzfristige Kursexplosion von VW nicht für Gewinnmitnahmen. Volkswagen ist für uns ein strategisches, langfristiges Investment. Interessierte Anleger sollten aber eine Beruhigung abwarten, bevor sie einsteigen. (red/mda)



Viele weitere interessante Aktientipps sowie Spezialanalysen zu Aktien, Nachhaltigkeitsinvestments, Zinsen, Devisen, Derivate, etc. finden Sie Woche für Woche in der aktuellen Ausgabe des „the investor“.

Bestellen Sie jetzt Ihr gratis Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- oder gleich ein Jahresabonnement für CHF 398.- / EUR 398.-

Zurück

 



theinvestor.ch (Schweiz) AG | AGB | Impressum | info@theinvestor.ch
House of Finance | Rütistrasse 20 | CH-9050 Appenzell
Telefon +41 (0)71 353 35 65 | Fax +41 (0)71 353 35 19