Gratis Probe-Abo!

Jetzt kostenloses Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- bestellen.

Schlagzeilen

Themen aus der Ausgabe 13/2021 (14. April 2021):

Marktkommentar - SMI

Allzeithoch ist zum Greifen nahe                                                                                 

Jungfraubahn
Es bleibt auch 2021 schwierig                                                                            

Fundamentale Analyse - USA
Biden will Steuerdumping unterbinden                                                                        

Marktkommentar - S&P500
In den USA herrscht Euphorie

IWF - Konjunkturprognose
Das Licht am Ende des Tunnels wird heller

Infineon
Von Schwäche keine Spur

China - CSI 300
Börsen bleiben unter Druck

Kundenlogin

Wöchentlich informiert mit dem aktuellen «the investor» -Börsen­brief.

   

Börsenlexikon

Unser Börsenlexikon erläutert Ihnen Begriffe aus den Bereichen Börse, Wirtschaft, Aktien, Fonds, Anleihen, Devisen und klärt Sie über viele weitere Fachbegriffe auf.

- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z   
   

Anzeigen

  Aktieninvestments,  The Investor,  Börsenbrief,  Technische Analyse Aktien,  Technische Analyse Börsen,  Benchmark  ,  Aktien-Performance

BMW: China stösst die USA vom Thron

Börsentipps der Woche


Auch beim bayrischen Autobauer BMW hat die dynamische Geschäftsentwicklung in China zu einem positiven Q3-Zahlenkranz geführt. Der Umsatz sank im Vergleich zum Vorjahr zwar um 1% auf EUR 26.3 Milliarden. Aber das Nettoergebnis konnte um 17% auf EUR 1.78 Milliarden ausgeweitet werden. Wie wichtig der chinesische Markt für BMW und den Rest der Autobauer geworden ist, zeigen ein paar Zahlen. Seit Anfang des Jahres lieferte BMW in China 560‘000 Autos aus - ein Rekordwert. In den USA waren es gerade einmal nur noch 200‘000 Einheiten. Derzeit arbeitet BMW daran, die Kapazitäten der chinesischen Fabriken auf 650‘000 Autos pro Jahr auszubauen. Zugleich baut BMW in China derzeit das grösste Entwicklungszentrum ausserhalb Münchens. Und Peking ermuntert BMW zu weiteren Investitionen - gerne auch zulasten des amerikanischen BMW-Grossstandorts in South Carolina. So erhielten die Bayern jüngst als erstes westliches Auto-Unternehmen den staatlichen Segen, den Anteil an dem chinesischen JV „Brilliance“ auf 75% aufzustocken.

Konklusion:
BMW setzt seinen Fokus immer stärker auf China. Im Gegenzug verlieren die USA an Bedeutung. Es ist eine erfolgsversprechende Startegie, die dem Konzern auf Jahre grosses Wachstum generieren kann.



Viele weitere interessante Aktientipps sowie Spezialanalysen zu Aktien, Nachhaltigkeitsinvestments, Zinsen, Devisen, Derivate, etc. finden Sie Woche für Woche in der aktuellen Ausgabe des „the investor“.

Bestellen Sie jetzt Ihr gratis Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- oder gleich ein Jahresabonnement für CHF 398.- / EUR 398.-

Zurück

 



theinvestor.ch (Schweiz) AG | AGB | Impressum | info@theinvestor.ch
House of Finance | Rütistrasse 20 | CH-9050 Appenzell
Telefon +41 (0)71 353 35 65 | Fax +41 (0)71 353 35 19