Gratis Probe-Abo!

Jetzt kostenloses Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- bestellen.

Schlagzeilen

Themen aus der Ausgabe 38/2020 (14. Oktober 2020):

Fundamentale Analyse - Schweiz

SNB muss massiv eingreifen                                                              

Givaudan
Trading-Update überzeugt uns                                                            

Schweizer Nebenwerte-Depot
Kleinere Rotation im Musterdepot                                                      

Marktkommentar - S&P500
Start in die Berichtssaison 

IBM
IBM trennt sich von Ballast

Trading Corner EU
Deutsche Post / BMW

Rohstoffe/Recycling
Kampf der globalen Vermüllung

Kundenlogin

Wöchentlich informiert mit dem aktuellen «the investor» -Börsen­brief.

   

Börsenlexikon

Unser Börsenlexikon erläutert Ihnen Begriffe aus den Bereichen Börse, Wirtschaft, Aktien, Fonds, Anleihen, Devisen und klärt Sie über viele weitere Fachbegriffe auf.

- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z   
   

Anzeige

  Technische Analyse Aktien,  Börsenbrief,  erfolgreich anlegen,  Benchmark  ,  Aktieninvestments,  Börseninfos,  Börsen-Newsletter

Ems Chemie: Ems schlägt sich ordentlich

Börsentipps der Woche


Die Ems Gruppe gibt mit den jüngst vorgelegten Umsatzzahlen für die ersten neun Monate des laufenden Jahres einen Vorgeschmack auf die bald beginnende Berichtssaison in der Schweiz. Zwar ist der Geschäftsgang weiter von der Pandemie beeinträchtigt. Der Umsatz nach neun Monaten lag mit CHF 1.3 Milliarden gut 22% unter dem Vorjahresniveau. Dies bedeutet zugleich, dass sich der Geschäftsgang im dritten Quartal spürbar beschleunigt hat - wenn auch noch auf einem verhaltenen Niveau. Lag das Umsatzminus zum Halbjahr noch bei 22%, betrug der Erlösrückgang im dritten Jahresviertel 8.7% (in Lokalwährungen). Die Erlöse in Q3 summierten sich damit auf CHF 451 Millionen. Traditionell veröffentlicht Ems bei den Umsatz-Updates keine Ertragsziele. Immerhin teilte das Unternehmen mit, dass das operative Ergebnis auf Stufe Ebit für Q3 deutlich über dem Niveau des zweiten Quartals liege. Die gelockerten Lockdown-Massnahmen, die wiederkehrende Konsumlust und die staatlichen Stützungsprogramme spielen Ems in die Hände. Denn nicht zuletzt profitiert der Autosektor stark - in China erholt sich der Automarkt bereits markant. Die Sparte steuert gut 60% zum Gruppenumsatz bei. 2020 wird kein gutes Jahr - so viel steht schon heute fest. Aber Ems schlägt sich unseres Erachtens mehr als beachtenswert. Vor der Leistung des Managements ziehen wir unseren Hut. Vor allem aber verdeutlicht das gute Krisenmanagement, dass Ems sich auf eine Normalisierung des Geschäftsgangs freuen kann. Dann dürften die eingeleiteten Massnahmen zusätzlichen Schwung bei der Gewinnentwicklung bringen.

Konklusion:
Die Umsatzzahlen für die ersten neun Monate 2020 machen Mut. Ems geht mit dem schwierigen Geschäftsumfeld sehr gut um und wird langfristig von den eingeleiteten Massnahmen stark profitieren.



Viele weitere interessante Aktientipps sowie Spezialanalysen zu Aktien, Nachhaltigkeitsinvestments, Zinsen, Devisen, Derivate, etc. finden Sie Woche für Woche in der aktuellen Ausgabe des „the investor“.

Bestellen Sie jetzt Ihr gratis Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- oder gleich ein Jahresabonnement für CHF 398.- / EUR 398.-

Zurück

 



theinvestor.ch (Schweiz) AG | AGB | Impressum | info@theinvestor.ch
House of Finance | Rütistrasse 20 | CH-9050 Appenzell
Telefon +41 (0)71 353 35 65 | Fax +41 (0)71 353 35 19