Gratis Probe-Abo!

Jetzt kostenloses Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- bestellen.

Schlagzeilen

Themen aus der Ausgabe 36/2019 (9. Oktober 2019):

Kommentar - Aktienmärkte

Geldpolitik verdrängt Konjunktursorgen                     

Sika
Sika überzeugt auf ganzer Linie                     

Fundamentale Analyse - USA
Stressphänomene am US-Geldmarkt                  

Technische Analyse - S&P500
Kleinere Schockwelle am US-Markt

EssilorLuxottica
Brillenkonzern überzeugt auf ganzer Linie

Guyana
Ölboom im Armenhaus Lateinamerikas

Rohstoffe - Kobalt
Elektrifizierung könnte scheitern
 

Kundenlogin

Wöchentlich informiert mit dem aktuellen «the investor» -Börsen­brief.

   

Börsenlexikon

Unser Börsenlexikon erläutert Ihnen Begriffe aus den Bereichen Börse, Wirtschaft, Aktien, Fonds, Anleihen, Devisen und klärt Sie über viele weitere Fachbegriffe auf.

- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z   
   

Anzeige

  The Investor,  Aktien-Performance,  erfolgreich anlegen,  Aktien Empfehlung,  Börsen-News,  Börsentipps,  Technische Analyse Aktien

KTM Industries: Börse ignoriert die gute Entwicklung

Börsentipps der Woche


Die österreichische Motorradgruppe KTM Industries bleibt auf Erfolgskurs - zumindest operativ. Denn an der Börse kann die Aktie des Unternehmens derzeit nicht überzeugen. Gemäss Angaben von KTM Industries stieg der Absatz der Motorradmarken KTM und Husqvarna im ersten Halbjahr um 7% auf 136‘000 Stück. Überraschend stark entwickelte sich der europäische Markt. Dort stiegen die Zulassungen um mehr als 10% an. KTM Industries sieht bereits einen neuen Trend aufkommen. „Das motorisierte Zweirad gewinnt in Europa wieder an Beliebtheit“, kommentierte das Unternehmen. Sehr dynamisch entwickelten sich die Geschäfte auch in Indien, wo KTM Industries von der Allianz mit Bajaj profitiert. Der Absatz konnte demnach um 30% erhöht werden. Auch in den USA, einem der vielleicht kompliziertesten Motorrad-Märkte, konnte sich KTM behaupten und konnte dort gegen den Markttrend mehr Motorräder absetzen. KTM Industries hat 2019 die Erwartungen und die Wachstumsprognosen tief gehalten. Auf Jahressicht sollten sich die Erlöse um 1% bis 5% ausweiten, was angesichts der Absatzzahlen in der ersten Jahreshälfte als durchaus realistisches Ziel anzusehen ist. Wir sind hingegen gespannt, ob KTM Industries das hohe Volumenwachstum mit zusätzlichen Rabatten und höheren Marketingaktivitäten teuer erkaufen musste. Wenn KTM Industries am 26. August die detaillierten Halbjahreszahlen veröffentlicht, werden wir gespannt auf die operative Gewinnentwicklung auf Stufe Ebit achten. Dort steht die Margen-Messlatte nach wie vor bei 8% bis 10%. Darüber hinaus erwarten wir einen Blick in die Zukunft - vor allem, ob KTM Industries den durchaus optimistischen Blick ins Jahr 2020 aufrechterhält. Denn bis dato rechnet der Motorrad-Hersteller mit Erlöswachstum von satten 9% bis 11%. Wir sind weiter von den Qualitäten des Unternehmens überzeugt und halten daher unverändert an unserem Engagement fest. KTM Industries sollten die gesetzten Ziele für das laufende Jahr erreichen und mit etwas unternehmerischem Geschick sogar übertreffen können. Die Absatzentwicklung für das erste Halbjahr 2019 ist u.E. zumindest ein starker Hinweis darauf, dass sich das Management auch in einer kritischen Marktphase behaupten kann und den Konzern erfolgreich durch schwieriges Fahrwasser manövriert. Angesichts dessen erscheint uns die nunmehr seit gut einem dreiviertel Jahr anhaltende Talfahrt der Aktie für übertrieben. Entsprechend besitzt der Titel ein vergleichsweise grosses Erholungspotenzial, welches am Markt noch ignoriert wird.

Konklusion:
KTM Industries behauptet sich in einem schwierigen Marktumfeld. An der Börse wird die gute Entwicklung des Konzerns hingegen ignoriert. Die Aktie bietet reichlich Erholungspotenzial!



Viele weitere interessante Aktientipps sowie Spezialanalysen zu Aktien, Nachhaltigkeitsinvestments, Zinsen, Devisen, Derivate, etc. finden Sie Woche für Woche in der aktuellen Ausgabe des „the investor“.

Bestellen Sie jetzt Ihr gratis Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- oder gleich ein Jahresabonnement für CHF 398.- / EUR 398.-

Zurück

 



theinvestor.ch (Schweiz) AG | AGB | Impressum | info@theinvestor.ch
House of Finance | Rütistrasse 20 | CH-9050 Appenzell
Telefon +41 (0)71 353 35 65 | Fax +41 (0)71 353 35 19