Gratis Probe-Abo!

Jetzt kostenloses Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- bestellen.

Schlagzeilen

Themen aus der Ausgabe 18/2019 (15. Mai 2019):

Fundamentale Analyse - Aktienmärkte

Handelskrieg rückt ins Bewusstsein zurück     

LafargeHolcim
Konsequente Strategieumsetzung        

Polyphor
Investmentcase bricht in sich zusammen      

Fundamentale Analyse - Handelskrieg
Die Fronten sind verhärtet

Uber
Uber-IPO floppt an der Börse

Industriemetalle
Strukturelle Umbrüche stehen an

Kundenlogin

Wöchentlich informiert mit dem aktuellen «the investor» -Börsen­brief.

   

Börsenlexikon

Unser Börsenlexikon erläutert Ihnen Begriffe aus den Bereichen Börse, Wirtschaft, Aktien, Fonds, Anleihen, Devisen und klärt Sie über viele weitere Fachbegriffe auf.

- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z   
   

Anzeige

  Benchmark  ,  Aktieninvestments,  Börsentipps,  Börsen-Newsletter,  Börseninfos,  Technische Analyse Aktien,  Technische Analyse Börsen

LafargeHolcim: Konsequente Strategieumsetzung

Börsentipps der Woche


Der Zementmarkt in Südostasien gilt als höchst anspruchsvoll - zumindest aus Sicht der Anbieter, wie LafargeHolcim. Die Zahl der Wettbewerber auch lokaler Art ist sehr hoch, entsprechend hoch sind auch die Überkapazitäten, welche das Geschäft prägen und auf die Marge drücken. Dass sich LafargeHolcim nun von Holcim Philippines trennt, ist daher konsequent. Der schweizerisch-französische Baustoffkonzern will sich auf Märkte fokussieren mit hohen Einstiegshürden und einer Grundstruktur, welche es ermöglicht, attraktive Returns zu erwirtschaften. Holcim Philippines konnte diesen Ansprüchen nie gerecht werden. Im vergangenen Jahr vermeldete die Tochter einen Erlösrückgang von fast 6% auf CHF 663 Millionen. Noch grössere Sorgenfalten entfachte aber ein Blick auf die Ebitda-Marge. Diese hatte sich aufgrund des scharfen Wettbewerbs 2018 auf 13.7% verschlechtert. Zum Vergleich: LafargeHolcim kommt auf Gruppenebene auf eine Ebitda-Marge von fast 22%. Entsprechend dürfte der Ausstieg aus Holcim Philippines auch die Margenentwicklung auf Gruppenebene befeuern. Dass LafargeHolcim zudem über gute Verhandlungsführer verfügt, macht auch der Blick auf den Verkaufspreis deutlich: Die Einheiten wurden mit insgesamt USD 4.9 Milliarden bewertet. Gemäss LafargeHolcim entspricht die Summe dem 21-fachen des wiederkehrenden Betriebsgewinns vor Abschreibungen (Ebitda). Damit rückt LafargeHolcim dem selbstgesteckten Ziel, die Verschuldung (gemessen an Nettoverschuldung/Ebitda) bis Ende 2019 unter 2 zu drücken, deutlich näher.

Konklusion:
Der Verkauf von Holcim Philippines stärkt LafargeHolcim auf mehreren Stufen. Zudem gab der Zementkonzern einen positiven Ausblick auf das Geschäft. Wir erhöhen unser Rating auf „Kaufen“.



Viele weitere interessante Aktientipps sowie Spezialanalysen zu Aktien, Nachhaltigkeitsinvestments, Zinsen, Devisen, Derivate, etc. finden Sie Woche für Woche in der aktuellen Ausgabe des „the investor“.

Bestellen Sie jetzt Ihr gratis Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- oder gleich ein Jahresabonnement für CHF 398.- / EUR 398.-

Zurück

 



theinvestor.ch (Schweiz) AG | AGB | Impressum | info@theinvestor.ch
House of Finance | Rütistrasse 20 | CH-9050 Appenzell
Telefon +41 (0)71 353 35 65 | Fax +41 (0)71 353 35 19