Gratis Probe-Abo!

Jetzt kostenloses Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- bestellen.

Schlagzeilen

Themen aus der Ausgabe 10/2019 (20. März 2019):

Fundamentale Analyse - Schweiz

Schweizer Wirtschaft im Abwärtssog   

Technische Analyse - SMI
SMI nimmt das Allzeithoch ins Visier

Cicor Technologies
Cicor ist auf Kurs  

Fundamentale Analyse - Modern Money Theory
Wirklich nur Unsinn?

Boeing
Unüberschaubare Risiken

Fundamentale Analyse - Europa
Frühlingserwachen in der Solarbranche

SMA Solar
Frühlingserwachen in der Solarbranche

Kundenlogin

Wöchentlich informiert mit dem aktuellen «the investor» -Börsen­brief.

   

Börsenlexikon

Unser Börsenlexikon erläutert Ihnen Begriffe aus den Bereichen Börse, Wirtschaft, Aktien, Fonds, Anleihen, Devisen und klärt Sie über viele weitere Fachbegriffe auf.

- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z   
   

Anzeige

  erfolgreich anlegen,  Börsentipps,  The Investor,  Technische Analyse Börsen,  Börsenbrief,  Börseninfos,  Aktien-Performance

Apple: 2019 wird für Apple herausfordernd

Börsentipps der Woche


Die nach unten revidierte Umsatzprognose für das Weihnachtsquartal hat an der Börse für mächtig Wirbel gesorgt. Der iPhone-Hersteller erwartet für das Schlussquartal 2018 „nur“ noch Erlöse in Höhe von USD 84 Milliarden; bisher ging das Management um CEO Tim Cook von einem Quartalsumsatz von USD 89 Milliarden bis USD 93 Milliarden aus. Der Aktienkurs beschleunigte in der Folge den seit Monaten anhaltenden Abwärtstrend und notiert jüngst auf dem tiefsten Stand seit gut eineinhalb Jahren.
Überraschend kam die Umsatzrevision de facto nicht. Seit Wochen kursierten Gerüchte auf dem Handelsparkett, dass Apple mit grösseren Absatzproblemen seiner neuen iPhone-Serie zu kämpfen habe. Der Konzern führt die Absatzschwäche vor allem auf ein schleppendes China-Geschäft zurück. Das Geschäft im fernöstlichen Land macht mittlerweile gut 20% der Konzernumsätze aus. Dort habe sich der Absatz in Folge des Handelskriegs zwischen den USA und China deutlich abgeschwächt. Der Konflikt schlage auf die Konsumlust der Chinesen, so CEO Cook. Unseres Erachtens impliziert die Mitteilung von Apple, dass der Umsatz in China im Jahresvergleich zwischen 25% bis 30% eingebrochen sein dürfte. Wir gehen davon aus, dass Apple im Weihnachtsquartal insgesamt nur noch gut 64 Millionen iPhones verkaufen konnte. Analysten hatten im Schnitt mit gut 74 Millionen verkauften Geräten gerechnet. Mit Blick auf China dürften die iPhone-Verkäufe im Dezember-Quartal erstmals stagniert, wenn nicht sogar leicht nachgegeben haben.
Neben den negativen Auswirkungen durch den Handelsstreit zwischen den beiden wirtschaftlichen Grossmächten sehen wir aber auch die wachsende Konkurrenz durch chinesische Wettbewerber wie Huawei, deren Produkte technologisch aufgeholt haben und zudem deutlich preiswerter sind. Zudem scheint der Smartphonemarkt - auch wegen fehlender grosser Innovationen - gesättigt. Die Datenfirma IDC prognostiziert, dass der Smartphonemarkt 2018 um 0.2% geschrumpft ist und 2019 bestenfalls um 3% wachsen wird. Wir gehen vor diesem Hintergrund davon aus, dass Apple auch im laufenden Kalenderjahr umssatzseitig keine Sprünge mehr machen wird. Die iPhone-Verkäufe dürften tendenziell schwach ausfallen. Insgesamt zeigt die Entwicklung, dass Apple mit seiner Preiserhöhungsstrategie der letzten Jahre übers Ziel hinausgeschossen ist. Um trotz nachlassender Smartphone-Verkäufe die gewünschten Erlöse zu erwirtschaften, erhöhte Apple im vergangenen Jahr den Verkaufspreis seiner Geräte um satte 30%. Solche Preisanhebungen schocken mittlerweile aber auch die treusten Apple-Fans.

Konklusion:
Die Umsatzwarung kam zwar nicht überraschend, wirft jedoch einen grossen Schatten auf das Jahr 2019 für Apple. Das Papier des Tech-Konzerns hat in der Folge den Abwärtstrend der Vorwochen nochmals beschleunigt. Langfristig behalten wir die Aktie auf dem Schirm.



Viele weitere interessante Aktientipps sowie Spezialanalysen zu Aktien, Nachhaltigkeitsinvestments, Zinsen, Devisen, Derivate, etc. finden Sie Woche für Woche in der aktuellen Ausgabe des „the investor“.

Bestellen Sie jetzt Ihr gratis Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- oder gleich ein Jahresabonnement für CHF 398.- / EUR 398.-

Zurück

 



theinvestor.ch (Schweiz) AG | AGB | Impressum | info@theinvestor.ch
House of Finance | Rütistrasse 20 | CH-9050 Appenzell
Telefon +41 (0)71 353 35 65 | Fax +41 (0)71 353 35 19