Gratis Probe-Abo!

Jetzt kostenloses Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- bestellen.

Schlagzeilen

Themen aus der Ausgabe 45/2018 (12. Dezember 2018):

Fundamentale Analyse - Schweiz

Verhaltener Ausblick für das Börsenjahr 2019        

Nestlé
Unbeschadet durch die raue Börsensee     

Fundamentale Analyse - USA
Inverse Zinskurve löst Ausverkauf aus          

Starbucks
Anleger bleiben McDonald‘s treu

Fundamentale Analyse - Europa
2019: Black-Swan-Szenario

Bayer
Notoperation am offenen Herzen

 

Kundenlogin

Wöchentlich informiert mit dem aktuellen «the investor» -Börsen­brief.

   

Börsenlexikon

Unser Börsenlexikon erläutert Ihnen Begriffe aus den Bereichen Börse, Wirtschaft, Aktien, Fonds, Anleihen, Devisen und klärt Sie über viele weitere Fachbegriffe auf.

- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z   
   

Anzeige

  Aktieninvestments,  Technische Analyse Aktien,  erfolgreich anlegen,  Börseninfos,  Börsentipps,  Aktien-Performance,  Börsenbrief

LafargeHolcim: Aktie versprüht wenig Charme

Börsentipps der Woche


Der Kapitalmarkttag des Baustoffkonzerns in Birmingham hat ein insgesamt durchwachsenes Echo auf Seiten der Analysten und Investoren hervorgerufen. Die Führungscrew um CEO Jan Jenisch bestätigte einerseits die Prognosen für das laufende Jahr. Der Umsatz soll zwischen 4% bis 6% zulegen und der operative Gewinn auf Stufe Ebitda um 3% bis 5% ausgeweitet werden. Zugleich rechnet LafargeHolcim im kommenden Jahr mit einer leichten Eintrübung und geht beim Umsatzwachstum nur von einem Plus zwischen 3% bis 5% aus, wobei das bereinigte wiederkehrende Ebitda weiter um 5% und mehr steigen soll. CEO Jenisch widmete sich angesichts der erwarteten Wachstumsverlangsamung vor allem dem Schuldenabbau des Konzerns - dieser soll früher als ursprünglich geplant forciert werden. Das Verhältnis von Nettofinanzschulden zum wiederkehrenden Ebitda soll von 2.4 Ende 2018 auf einen Wert von 2 oder weniger Ende kommenden Jahres gedrückt werden. Jenisch betonte, dass man sich Freiraum schaffen wolle, um für schwierige Zeiten gerüstet zu sein. Konkret soll sich die Nettoersparnis der Vertriebs- und Verwaltungskosten auf CHF 400 Millionen belaufen. Dies impliziert aufgrund einer erwarteten Fixkosten-Inflation in Höhe von gut CHF 200 Millionen, dass sich die Bruttoeinsparungen auf gut CHF 600 Millionen belaufen werden. Darüber hinaus will LafargeHolcim die Einführung einer Wachstumsstrategie („Building for Growth“ bis 2022) mittels selektiver Investitionen sowie ergänzender Übernahmen vorantreiben. Allerdings erscheint uns die dafür vorgesehenen CHF 2 Milliarden p.a. eher konservativ veranschlagt. Darüber hinaus will der Baustoffkonzern den Bereich „Products & Solutions“ weiter vorantreiben. Wie bereits mitgeteilt, ist ein wesentlicher weiterer Schwerpunkt die Schliessung der Performancelücke gegenüber den Konkurrenzunternehmen in den Sparten Zuschlagstoffe und Transportbeton. Wirklich überraschend Neues konnte oder wollte LafargeHolcim am Kapitalmarkttag nicht präsentieren. Die Guidance ist u.E. wenig ambitioniert und weist zudem auf eine Wachstumsabschwächung im kommenden Jahr hin. Ein Ausblick, der nicht gerade dazu angetan ist, um Investoren bei Laune zu halten. Insgesamt lieferte der Baustoffkonzern u.E. zu wenige Argumente, um dem Aktienkurs kurz- bis mittelfristig Rückenwind zu geben. Entsprechend drängen sich Investments in die Aktie derzeit nicht auf. Wir bevorzugen derzeit eher dynamischer wachsende Unternehmen.

Konklusion:
Die Aktie von LafargeHolcim versprüht derzeit nur wenig Charme. Wir orten derzeit nicht ausreichend viele Gründe, um die gegenwärtige Kursschwäche als Einstiegschance zu charakterisieren.



Viele weitere interessante Aktientipps sowie Spezialanalysen zu Aktien, Nachhaltigkeitsinvestments, Zinsen, Devisen, Derivate, etc. finden Sie Woche für Woche in der aktuellen Ausgabe des „the investor“.

Bestellen Sie jetzt Ihr gratis Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- oder gleich ein Jahresabonnement für CHF 398.- / EUR 398.-

Zurück

 



theinvestor.ch (Schweiz) AG | AGB | Impressum | info@theinvestor.ch
House of Finance | Rütistrasse 20 | CH-9050 Appenzell
Telefon +41 (0)71 353 35 65 | Fax +41 (0)71 353 35 19