Gratis Probe-Abo!

Jetzt kostenloses Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- bestellen.

Schlagzeilen

Themen aus der Ausgabe 37/2018 (17. Oktober 2018):

Börsenturbulenzen

Der Markt atmet einmal kräftig aus  

Bossard
Böse Überraschung könnte noch kommen   

Take-Two
Blockbuster-Game steht in den Startlöchern   

Apple
Laufende Korrektur eröffnet Chancen

Fundamentale Analyse - Brexit
Brexit-Verhandlungen auf der Zielgeraden

Infineon
Kurseinbruch zum Einstieg nutzen

The Advisor - Rund um Immobilien
Gewerbsmässiger Liegenschaftenhandel

Kundenlogin

Wöchentlich informiert mit dem aktuellen «the investor» -Börsen­brief.

   

Börsenlexikon

Unser Börsenlexikon erläutert Ihnen Begriffe aus den Bereichen Börse, Wirtschaft, Aktien, Fonds, Anleihen, Devisen und klärt Sie über viele weitere Fachbegriffe auf.

- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z   
   

Anzeige

  Technische Analyse Aktien,  erfolgreich anlegen,  Börsentipps, Aktientipps,  Börsen-News,  Börse,  Benchmark

H&M: Euphorie ist fehl am Platz

Börsentipps der Woche


Vor einigen Tagen stellte H&M nach einigen schwachen Geschäftszahlen in Folge die Umsatzzahlen des dritten Quartals vor und berichtete über einen Anstieg von rund 9% auf EUR 5.3 Milliarden. Das solide Wachstum hat uns sowie zahlreiche andere Marktbeobachter positiv überrascht. Auch wenn wir noch nicht von einer nachhaltigen Trendwende sprechen wollen, so scheinen die eingeleiteten Massnahmen schneller als erwartet Wirkung zu zeigen. Der Ausbau des Onlinehandels steht dabei ganz oben auf der Agenda der schwedischen Modekette. Mehr als die Hälfte des Investitionsbudgets soll in diesem Jahr in den Ausbau des Onlinehandels entfallen. Um mindestens 25% soll das Geschäft wachsen. Aber der verspätete Einstieg in den Onlinehandel ist nicht das einzige Problem, welches H&M zu lösen hat. Auch der moderne Massengeschmack stellt H&M vor Herausforderungen. Die jungen Konsumenten verlangen nach permanenter Abwechslung. Dafür ist H&M aber mittlerweile zu träge. Zwar produziert der Konzern in asiatischen Billiglohnländern und kann daher seine Produkte günstig anbieten. Allerdings sind die Wege weit. Denn wenn die Kollektionen in den Filialen liegen, sind sie eventuell bereits wieder „von gestern“. Das führt zu hohen Lagerbeständen und steigenden Lagerkosten. Um diese abzubauen, muss H&M die Kleider mit Rabatt anbieten, was wiederum auf die Marge drückt. Deshalb arbeitet H&M derzeit daran, das Logistiksystem zu verändern, um schneller und flexibler auf Marktveränderungen reagieren zu können. Aber dies braucht Zeit.
Konklusion:
Investierte Anleger können die Aktie von H&M halten. Wir raten jedoch davon ab, auf einen raschen Turnaround zu wetten. Dafür erscheinen uns die Probleme nach wie vor zu gross.



Viele weitere interessante Aktientipps sowie Spezialanalysen zu Aktien, Nachhaltigkeitsinvestments, Zinsen, Devisen, Derivate, etc. finden Sie Woche für Woche in der aktuellen Ausgabe des „the investor“.

Bestellen Sie jetzt Ihr gratis Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- oder gleich ein Jahresabonnement für CHF 398.- / EUR 398.-

Zurück

 



theinvestor.ch (Schweiz) AG | AGB | Impressum | info@theinvestor.ch
House of Finance | Rütistrasse 20 | CH-9050 Appenzell
Telefon +41 (0)71 353 35 65 | Fax +41 (0)71 353 35 19