Gratis Probe-Abo!

Jetzt kostenloses Probe-Abo im Wert von CHF 40.- / EUR 40.- bestellen.

Schlagzeilen

Themen aus der Ausgabe 45/2018 (12. Dezember 2018):

Fundamentale Analyse - Schweiz

Verhaltener Ausblick für das Börsenjahr 2019        

Nestlé
Unbeschadet durch die raue Börsensee     

Fundamentale Analyse - USA
Inverse Zinskurve löst Ausverkauf aus          

Starbucks
Anleger bleiben McDonald‘s treu

Fundamentale Analyse - Europa
2019: Black-Swan-Szenario

Bayer
Notoperation am offenen Herzen

 

Kundenlogin

Wöchentlich informiert mit dem aktuellen «the investor» -Börsen­brief.

   

Börsenlexikon

Unser Börsenlexikon erläutert Ihnen Begriffe aus den Bereichen Börse, Wirtschaft, Aktien, Fonds, Anleihen, Devisen und klärt Sie über viele weitere Fachbegriffe auf.

- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z   
   

Anzeige

  Benchmark  ,  Technische Analyse Aktien,  erfolgreich anlegen,  Aktien Empfehlung,  Börse,  Aktieninvestments,  Börsen-News

Börsenlexikon


- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z   


Stop-Loss

Stop-Loss ist eine Handelsoption für Verkauforder im Wertpapierhandel und bezeichnet eine Kursuntergrenze. Sobald der angegebene Kurs unterschritten wird, wird ein Verkaufsauftrag zum nächsten handelbaren Kurs ausgeführt. Die Order wird dann in der Regel auch zu einem unter dem Stop-Kurs liegenden Kurs ausgeführt.

Auf den ersten Blick scheint es sinnlos, ein Wertpapier nicht über, sondern unter einem angegebenen Kurs verkaufen zu wollen. Ein Stop-Loss-Auftrag kann aber sinnvoll sein, wenn man den Kurs eines Wertpapiers nicht ständig beobachten, ggf. aber (bei sinkendem Kurs) „vom fahrenden Zug abspringen“ will. Damit kann das Verlustrisiko abgesichert bzw. der Gewinn realisiert werden.

Zu beachten ist, dass die Börse Stuttgart besondere Regeln für Stop-Orders hat. Dort können Stop-Loss-Orders nach Ermessen des Skontroführers ausgeführt werden, sobald ein Geldkurs unterhalb des Limits vorliegt - selbst wenn kein Kurs zur Ausführung gekommen ist.

Beispiel:

Zu beachten ist hierbei, dass nach Erreichen bzw. Unterschreiten des Stop-Loss-Kurses die Order zu einer „bestens“-Order wird und zum darauf folgenden Kurs ausgeführt wird - egal wie hoch dieser Kurs ist. Das bedeutet, dass bei o. g. Beispiel durchaus auch ein Verlust entstehen kann, wenn der Kurs entsprechend schnell fällt (z. B.: Kurs sinkt auf 17.- → Order wird ausgelöst - nächster Kurs 16,50.- → Order wird zu diesem Kurs ausgeführt - Verlust von 0,50.-).

Bei einem limitierten Auftrag sind auch Teilausführungen möglich.




- A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z   


Anzeige



theinvestor.ch (Schweiz) AG | AGB | Impressum | info@theinvestor.ch
House of Finance | Rütistrasse 20 | CH-9050 Appenzell
Telefon +41 (0)71 353 35 65 | Fax +41 (0)71 353 35 19